Progressive Muskelentspannung (PMR)

Der Erfinder der progressiven Muskelentspannung der Psychologe Jacobson bemerkte, dass eine Anspannung der Muskulatur in Stressituationen ensteht und häufig mit Angst einhergeht. Er folgerte daraus das Angst, Stress und psychische Anspannung  durch eine Reduzierung der Muskelspannung verringert werden. Jacobsons Ziel war es, dass die Teilnehmer nach Erlernen des Verfahrens auch einen sogenannten „Muskelsinn“ entwickeln.

Torsten Klemm  / pixelio.de

 

Durch eine verbesserte Selbstwahrnehmung und bewusste An-und-Entspannung soll es zu einer Verminderung  von Angst und innerer Anspannung kommen.Regelmäßiges Üben vermindert psychosomatische Anzeichen von Anspannung wie Kopfschmerzen, Zittern, Nervosität oder Herzklopfen. PMR eignet sich gut als Vorstufe zum Erlernen des autogenen Trainings. Wie das autogene Training kann es jederzeit und an jedem Ort eingesetzt werden.

Hier ein Beispiel für PMR